Schlagwort-Archive: Kramer

Eine Elberfelder Familie (WIRTZ/MORSCHEL, 1912) Wuppertal

Einem Familienstammbuch ließen sich Namen, Daten und Ereignisse entnehmen, die in der Zusammenfassung ein genealogisch wertvolles Bild der Familie WIRTZ/MORSCHEL aus Wuppertal-Elberfeld ergaben, an das Ahnen und Familienangehörige heute gut anknüpfen können dürften. Hier mein Extrakt:

Am 5. Oktober 1912 haben vor dem Standesbeamten HÖFELS in Wuppertal-Elberfeld die Ehe geschlossen:

  1. der Wagenlackierer, Ernst August Friedrich WIRTZ, katholisch, geb. 15. September 1891 in Elberfeld, Sohn der Eheleute Ernst August WIRTZ und Maria Anna KRÄMER (beide katholisch) und die
  2. die Elfriede MORSCHEL, geb. 16. Juli 1892 in Elberfeld, Tochter der katholischen Eheleute Wilhelm MORSCHEL (geb. 9. Dezember 1855 in Ober-Mörlen, gest. 15. Mai 1908 in Elberfeld) und Wilhelmine Selma LEDERMANN (geb. 26. Juli 1864 in Elberfeld). Die Großeltern väterlicherseits waren Jacob MORSCHEL und dessen Frau Juliane DIETZ (beide katholisch). Die Großeltern mütterlicherseits waren Gottlieb LEDERMANN (reformiert, geb. 14. Mai 1837 in Elberfeld, gest. 14. Mai 1878 in Elberfeld) und dessen Frau Henriette BRÜCKER (evangelisch, geb. 5. October 1837 in Wesel).

Die kirchliche Trauung erfolgte später, am 5. October 1912 durch Pfarrer REINERS in der katholischen Sankt-Marien-Kirche in Elberfeld. Trauzeugen waren der Vater der Braut Wilhelm MORSCHEL und ein Gustav KOCH.

Der Ehe entstammte der gemeinsame Sohn Wilhelm August Fritz WIRTZ, geb. 4. Dezember 1911 in Elberfeld, katholisch getauft am 27. Dezember 1911 in Elberfeld durch Pfarrer REINERS.

Der Bräutigam Friedrich WIRTZ trat am 14. Oktober 1912 beim Militär „nach Metz“ ein und fiel im Ersten Weltkriege vor Verdun (Frankreich) am 17. Oktober 1916 im Alter von 25 Jahren. Er stand im Range eines Musketiers der 3. Kompagnie Infanterie Regiment Nr. 67.

Quellen:

  1. Familienstammbuch, https://www.dilibra.com/ahnenforschung/1469/
  2. StA Elberfeld, Heiratsregister Nr. 1193/1912
  3. StA Elberfeld, Geburtsregister Nr. 3824/1911 (i.V. SELLMANN)
  4. StA Elberfeld, Sterberegister Nr. 2372/1916 (i.V. VIELHAUER)

Abschrift Geburtsregister 1874, Standesamt Zirke-Land in der Provinz Posen Ahnenforschung in Zirke

Bei dem Ort Zirke, heute Sieraków, handelt es sich um Städtchen im ehemaligen Landkreis Birnbaum (Międzychód) der Provinz Posen. Die Ahnen meiner Kuß-Linie stammen aus dem Raum Neutomischel, Grätz, Samter, Pinne, Wronke, Schneidemühl, Filehne und Birnbaum. Im Zuge meiner eigenen Familienforschung untersuche ich regelmäßig die in Frage kommenden Kirchenbücher und Standesamtsregister. Meine Recherchen führten mich dieses Mal in das Umfeld von Zirke, da meine Vorfahren noch bis zum Ende der Ersten Weltkrieges in Kupker-Mühle, Bucharzewo, Bronitz und Kobusch lebten. Glücklicherweise sind nützliche Unterlagen vorhanden. Die Situation für Posen-Forscher ist weitaus besser, als für Forscher in der ehemaligen Neumark, wo viele Kirchenbücher und Register als „kriegsbedingt verlustig“ gelten, also verschollen sind.

Auf dem Portal http://szukajwarchiwach.pl, das sich seit 2009 steigender Beliebtheit erfreut werden ausgewählte Digitalisate der polnischen Staatsarchive kostenlos und ohne Registrierungszwang interessierten Forschern zur Verfügung gestellt. Noch am 8. Januar 2017 waren insgesamt ca. 21,4 Millionen Scans online, wobei das Angebot weit mehr als nur genealogische digitale Quellen umfasst.

Für den Bereich Zirke-Land (Sieraków – obwód wiejski) sind die Geburts- Sterbe- und Heiratsregister (Akta urodzeń, małżeństw, zgonów) aus den Jahren 1874 bis 1878 online. Die Geburten des Jahres 1874, das Jahr, in dem die Standesamtswesen eingeführt wurde, habe ich nach bestem Wissen herausgearbeitet. Irrtümer vorbehalten! Die Abschrift betrifft den gesamten Jahrgang 1874 ab Oktober und umfasst 35 Geburten. Abschrift Geburtsregister 1874, Standesamt Zirke-Land in der Provinz Posen Ahnenforschung in Zirke weiterlesen