[00400] Familienstammbuch des Werner Winter und der Klara Magdalena Tesche aus Solingen in Nordrhein-Westfalen

  • Familienstammbuch des Werner Winter und der Klara Magdalena Tesche aus Solingen mit Sterbeurkunde und Merkblatt für Angehörige der im Kriege gefallenen Wehrdienstpflichtigen. Das Dokument ist interessant für Ahnenforschung in Solingen, genannt sind die FN Arndt, Eigenbrod, Korbmacher (Standesbeamter), Steinmacher (Standesbeamter), Tesche und Winter.


    Abschrift:


    "Der Schlosser Werner Winter, evangelischer Religion, wohnhaft in Solingen, geboren am 27. Juli 1914 in Solingen (Geburtsregister Nr. 582/1914) und die Klara Margarete Tesche, evangelischer Religion, wohnhaft in Solingen, geboren am 22. Dezember 1915 in Solingen (Geburtsregister Nr. 671/1915) haben am 29. Juni 1940 vor dem Standesamt Solingen die Ehe geschlossen (Heiratsregister Nr. 732/1940). Siegel, Unterschrift, Der Standesbeamte Steinmacher. Die Eltern des Bräutigams Werner Winter sind der Elektriker Hermann Winter und die Selma Eigenbrod, beide wohnhaft in Solingen (deren Eheschließung am 5. April 1907, Standesamt Cronenberg). Die Eltern der Braut Klara Margarete Tesche sind der Sattler Gustav Adolf Tesche und die Margareta Arndt, beide wohnhaft in Solingen (deren Eheschließung erfolgte am 5. April 1913, Standesamt Solingen, Heiratsregister Nr. 93/1913).


    Der Unteroffizier Werkzeugschlosser Werner Winter, evangelisch, wohnhaft in Solingen ist am 12. Oktober 1943 bei Lukaschewka, östlicher Kriegsschauplatz gefallen. Die Todesstunde ist unbekannt. (Sterberegister 1652/1944, Standesamt Solingen) Siegel, 29. Juli 1946, Unterschrift, Der Standesbeamte Steinmacher."


    Bei dem genannten östlichen Kriegsschauplatz dürfte es sich um Lukaschewka im Bezirk Kischinew (Chisinau) in Moldawien gehandelt haben.