[02391] Familienstammbuch des Albert Erich Heller und der Johanne Margarethe Küttner aus Frankenberg, Mittelsachsen in Sachsen

  • Ahnenforschung Heller, Schramm, Küttner, Weber. Ahnenforschung in Frankberg (Sa.), Seifersbach bei Mittweida. Transkription:


    Am 15. Januar 1921 heirateten in Frankenberg [an der Zschopau, Landkreis Mittelsachsen]


    1. der Holzbildhauer Albert Erich Heller, wohnhaft in Seifersbach bei Mittweida, ev.-luth. Religion, geboren am 31. Oktober 1899 zu Seifersbach bei Mittweida, Sohn des Maurers Ernst Bruno Heller und seiner Ehefrau Laura Minna geborene Schramm, beide [noch lebend] in Seifersbach bei Mittweida,
    2. und die Johanne Margarethe Küttner, wohnhaft in Frankenberg, ev.-luth. Religion geboren am 1. Juni 1900 zu Frankenberg, Tochter des Zigarrenarbeiters Ernst Gottfried Küttner und seiner Ehefrau Auguste Bertha geborene Weber, beide [noch lebend] in Frankenberg.


    Die kirchliche Trauung erfolgte am 15. Januar 1921 in der Sankt Ägidius Kirche in Frankenthal.


    Der Ehe entsprang die Tochter Johanna Ilse Heller, geb. am 3. Oktober 1920 zu Frankenberg. Sie wurde am 14. November 1920 in der Frankenberger St. Aegidiuskirche evangelisch-lutherisch getauft.


    Die Braut Johanne Margarehe Heller geborene Küttner ist am 26. Oktober 1977 um 15.30 Uhr in Mittweida verstorben. Der Bräutigam Albert Heller starb als Witwer am 10. Februar 1982, um 09.15 in Mittweida.


    Quellen:


    • Standesamt Frankenberg, Heiratsregister Nr. 8/1921
    • Standesamt Mittweida, Sterberegister Nr. 405/1977 (Mitarbeiter Standesamt Biskupek und Briesner)
    • Standesamt Mitteida, Sterberegister Nr. 73/1982
    • Standesamrt Frankenberg, Geburtsregister Nr. 242/1920
    • ev.-luth. Kirchenbuch Frankberg, Taufen Nr. 257/1920