Wie funktioniert das hier?

  • Hallo,


    Ich verfolge euch schon einige Zeit auf Facebook. 8)

    Ich habe vor einigen Jahren mit der Ahnenforschung angefangen, leider habe ich keine Großeltern oder Eltern mehr, die ich noch ausfragen könnte. :(

    Nun habe ich aber noch nicht rausgefunden, wie ich hier speziell was suchen kann usw.:/:S

  • Ein Hallo zurück und herzlich Willkommen! Schön, dass uns eine Leidenschaft eint.


    Nun, wie funktioniert das hier? Dilibra (ein Wortspiel aus digital library, früher mal digibiblio.de) ist im Grund nichts anderes, als eine kostenlose digitale Bibliothek. Neben Ahnenpässen und Familienstammbüchern finden alle Dokumente Eingang, die ein Minimum an genealogisch wertvollen Informationen preisgeben. Einige sind sehr ergiebig, andere sind nice to know.


    Als erfahrener Nutzer kennt man insbesondere bei den großen Plattformen in der Regel klassische Suchmasken, mit Hilfe derer man sich durch das Archiv wühlt. So etwas gibt es hier nicht, bin nicht so der Datenbank-Genealoge, ich setze auf die bewährte old-school-genealogy, also Primärquellen, Sekundärquellen und gute Findhilfen. So eine Findhilfe ist mein Index: https://www.dilibra.com/core/a…amenindex-01-12-2016-pdf/ (den will ich demnächst aktualisieren). Hinter den Familiennamen steht die Dilibra-Nummer. Diese wird nur einmal vergeben und beziffert unsere Digitalisate. Nach dieser Nummer kannst hier im Volltextmodus suchen und finden.


    Die Volltextsuche kannst Du aber auch problemlos für Familiennamen und Orte nutzen. Da unser Bestand noch recht übersichtlich ist, scrollt sich das eigentlich schnell weg.


    Für Dilibra gilt kurioserweise, dass nur die Wenigsten hier fündig werden. Bist Du aber fündig geworden, kann das ein absoluter Volltreffer sein (ganze Ahnenreihen, Familiengefüge, etc.), da unsere Sammlung sehr exklusiv ist.


    Eine weitere Suchmöglichkeit, die immer mehr nutzen, geht über unsere Tags. Hast Du also bspw. ein Digitalisat aufgemacht, dass Auskunft über den Familiennamen Richter gibt, dann findest Du weiter unten auch den "Tag Richter", daneben verschlagworten wir auch mit dem Bundesland und dem Landkreis, bspw. Hessen oder Oststernberg (LKR).


    In unserem noch weniger stark frequentierten Forum kannst Du eine Suchanfrage stellen, Informationen teilen und natürlich auch Anderen helfen.


    Auf einer weiteren Internetseite, nämlich http://genealogie.digital, werden genealogische Artikel und auch Hilfestellungen veröffentlicht.


    Ja, lieber/liebe aog, das wars auch schon. Im Grunde genommen ist Dilibra also ein klassisches Forum auf Grundlage von Woltlab-Technologie, mit exklusiven Digitalisaten, in sozialen Medien zwischenzeitlich gut bekannt und mit erfreulich wachsender Community.


    Bei Fragen, immer rein hier. Dafür ist der Bereich schließlich da. ;)


    Viele Grüße,

    Daniel

  • Woher kommen die Dokumente?

    Werden von Ihnen Dokumente gesucht?

    Was geschieht mit den Originalen, die Ihnen zum digitalisieren zur Verfügung gestellt werden?


    Gruß axelgen

  • Hallo Axelgen,


    die Dokumente werden in Masse auf Onlineplattformen, wie bspw. ebay gekauft. Ich vermute ganz stark, dass sie von sogenannten Nachlassverwaltern verkauft werden. Aktuell suche ich keine Dokumente, da ich ja kaum mit dem Digitalisieren hinterherkomme und mehr als 1000 Einzelstücke ungescannt auf ihre Veröffentlichung warten.


    Originale, die mir zur Digitalisierung zugesandt werden gehen natürlich wieder zurück zum Eigentümer.


    Viele Grüße

  • Hallo Daniel,

    bin seit heute auch hier angemeldet. Ich kannte die Seite auch nicht. Durch my heriatage fand ich David Krüger, der nach meinen Opa Johann Hans Merks, geb 1896, suchte. Als ich ihn danach fragte, sagte er mir, das er Ahnenpässe/ Dokumente aufkauft. Da er sie nicht mehr benötigte, hat er sie zu euch geschickt. Da ich über ihn nichts finde, denke ich, das sie noch zu den ungescannten Digitalisaten gehört. Vielleicht schaffst du es ja, dich da durch zu arbeiten. Denn über meinen Opa weiß ich so fast gar nichts. Würde mir bei meiner Ahnenforschung weiter helfen. Danke im voraus.

    Viele Grüße Fluffy :)

  • Hallo Fluffy. Schön, dass Du dabei bist. Ich kann leider kein Dokument zu Johann Hans Merks finden, nicht mal im Bereich OFFLINE. ;( Könntest Du David nochmal fragen, welches Dokument genau das gewesen sein soll? Dann ziehe ich es gern vor. Viele Grüße

  • Hallo Daniel. Leider weiß David Krüger nicht mehr genau, welches Dokument es war. er sagte mir nur wieder, entweder ein Ahnenpass oder ein anderes Dokument. Schade, dachte das ich mal etwas über meinen Opa heraus finden kann. Das ist echt sau schwer, da er aus Brasilien kommt. Du kennst nicht zufällig jemanden oder einen Genealogen in Brasilien?? Schönen Abend. Viele Grüße Fluffy

  • Hallo,


    ich möchte meine Familienchronik (500 Seiten) mit vielen Fotos als PDF hier zur Verfügung stellen. Ich bin 80 Jahre alt und bräuchte Hilfe beim Einstellen der Daten. Wie kann ich es Hochladen?


    Vielen Dank und beste Grüße

    Kalisch

  • Guten Abend Kalisch. Das ist grundsätzlich möglich und wäre sogar recht schön für diese digitale Bibliothek. Ist das Buch bereits digitalisiert? Falls nein, wir können die Chronik selbstverständlich kostenfrei digitaliseren. Falls bereits ein PDF besteht - und das legt die Frage nach dem Hochladen nahe - dann bestenfalls im Deutschland-Forum ein Thema anlegen ala Chronik der Familie Mustermann aus Fantasia (oder wie auch immer der Titel lautet). Danach bei Dateianhänge das PDF hochladen. Sollte es hier Beschränkungen geben, weil das PDF zu groß ist bspw., können wir das erhöhen. Aber wir stellen das natürlich auch gern online. Viele Grüße und Danke, Daniel

  • Guten Abend Daniel,

    Ihre Unterstützung beim Themenanlegen und Hochladen ist für mich notwendig, da ich über 80 Jahre alt bin.

    Thematisch ist es am besten, die Chronik nach Familiennamen einzustellen.

    Chronik der Familie Kneifel seit 1405

    Chronik der Familei Stenzel/Stentzel/Stencel seit 1618

    Chronik der Familie Krieg seit 1431

    Heute leben meine Verwandten in Deutschland, den USA und Kanada.

    Die Datei ist fast 70 MB groß.

    Bitte teilen Sie mir mit, ob sie so gesendet werden kann.

    Ich habe keinerlei finanzielle Interessen.

    Beste Grüße Kalisch